Gerechtigkeit für Barbara Pirch!

Barbara Pirch ist in der Eisenbahnerwelt eine bemerkenswerte und mittlerweile auch etwas bekanntere Persönlichkeit.
Sie fährt als “eine-Frau” Eisenbahnunternehmen schon viele Jahre mit Oldtimerfahrzeugen schwere Güterzüge durch Deutschland.
2013 erlitt ihre E94 “Mauritius” einen unverschuldeten schweren Rangierschaden. Obwohl über die Jahre ein Rechtsstreit eindeutig ergeben hat, das die Vesicherung des Unfallgegners ein Gutachten erstellen und finanziell tragen muss, ist dies bis heute nicht passiert. Darüber hinaus bin ich persönlich der Meinung, das der Schaden insgesamt von der Versicherung getragen werden sollte.

Ich finde es unerträglich, das das Lebenswerk von Barbara Pirch aufgrund eines unverschuldeten Unfalls in Gefahr steht.
Die komplette Geschichte können Sie hier:

Bild Zeitungsartikel

und hier:

Turkey Telegraph Newspaper

nachlesen.

 

WER bin ich und WAS mache ich ?

 

Allgemeines

Ich bin Georg Breuer, gelernter Fluggerätmechaniker und begeisterter Modellbauer. Mit der Digitalisierung meiner Modellbahnfahrzeuge habe ich relativ schnell  auch die Vertonung der Fahrzeuge für mich entdeckt. Nachdem ich die Vorzüge des ZIMO DCC Soundsystems kennen lernen durfte, ging die Entwicklung eines weiteren Hobby Zweiges sehr zügig von statten. Innerhalb weniger Jahre habe ich zunächst privat mit einem einfachen Handy unzählige Tonaufnahmen gemacht und mit kostenlosen Schnittprogrammen die Grundlagen der Tontechnik im Selbststudium erlernt. Bald darauf kaufte ich mir auch das erste “richtige” Mikrofon. Immer öfter blieb die Kamera zugunsten des Mikrofons zu Hause, die selbst “gebastelten” Sound Projekte wurden mit der Zeit immer professioneller. Im Jahr 2014, im jungen Alter von 19 Jahren, begann dann die professionelle Zusammenarbeit mit der Fa. ZIMO.
Zu der selben Zeit kam mir auch die Idee mit der Bremstaste, welche im Gegensatz zu vielen vorherigen Ideen in dieser Richtung, mit nur einer einzigen Taste auskommen sollte und die individuelle Konfiguration mit speziellen CV’s ermöglichen sollte. Diese Idee wurde von ZIMO aufgegriffen und professionell in die Decoder Software eingebunden. Die Bremstaste wurde sehr schnell zu meinem “Erkennungszeichen” und ist aus allen meinen Soundprojekten mittlerweile nicht mehr weg zu denken.

Sound Design

Meine Projekte beziehen sich Hauptsächlich auf Westdeutsche Regel- wie Schmalspurmodelle von Epoche I bis Epoche VI. Dabei setze ich alles um, was umsetzbar ist, auch Kleinserienmodelle kommen dabei auf Ihre Kosten. Dazu zählen auch Lokspezifische Besonderheiten, wie das besondere Schaltwerksverhalten der E10 mit Lüfterzwangsschaltung oder ein realistisches Bremsverhalten mit seperater Bremstaste.
Mein oberster Anspruch ist und bleibt: Qualität um jeden Preis. Jedes Projekt erhält immer ein paar technische Neuerungen, die das Hörerlebnis immer in den Vordergrund stellen. Dabei werden auch die “alten” Projekte nicht vergessen und bei Bedarf entsprechend erneuert.

Modellbahn Zubehör

Neben den Soundprojekten werde ich in Kürze auch ein kleines Segment mit Modellbahn Zubehör anbieten.